Bücher, Highlights Madeira, Madeira
Kommentare 3

Die besten Buchtipps für Madeira: Von Reiseführer bis Krimi.

Reiseführer für Madeira | Waldspaziergang.org

Du planst deinen Urlaub auf Madeira und suchst dafür den passenden Reiseführer? Oder die passende Urlaubslektüre zur Einstimmung? Für unsere Madeira-Reisen haben wir einige Bücher getestet. Außerdem enthält diese Liste auch Buchtipps aus der Gruppe „Madeira-Freunde“.

Empfehlenswerte Reise- und Wanderführer*

Rother Wanderführer für Madeira

Der Wanderführer vom Rother Verlag gehört für einen Urlaub auf Madeira praktisch zur  Standardausrüstung, wenn man wandern möchte. Die Wanderungen sind gut beschrieben und bebildert, jede Tour ist mit einem Schwierigkeitsgrad versehen. Eine Übersichtskarte hilft bei der Orientierung, welche Touren es ein einem Bereich gibt.

Madeira Rother Wanderführer

Madeira-Reiseführer von DuMont

Für detaillierte Informationen zur Insel, ihren Orten und Sehenswürdigkeiten ist dieser Reiseführer super. Die Autorin Susanne Lipps hat schon mehrere Bücher über Madeira geschrieben, u. a. „Was hier alles wächst“, das du ebenfalls in dieser Liste findest.

Reiseführer Madeira von Dumont

Madeira-Reiseführer vom Michael Müller Verlag

Die Alternative zu Punkt 2. Wir sind mit den Reiseführern des Michael Müller Verlages schon auf die Azoren, nach Mittelitalien und Portugal gereist. Immer empfehlenswert!

Reiseführer für Madeira aus dem Michael Müller Verlag

Madeira-Reiseführer von Baedeker

Ich persönlich finde Reiseführer mit herausnehmbarer Karte sehr praktisch. Der Baedeker hat so eine Reisekarte, ist fast 250 Seiten stark und wurde zuletzt 2016 gedruckt.

Marco Polo Reiseführer für Madeira und Porto Santo

Wenn dir ein Überlick über die Insel ausreicht und ein ganz detaillierter Reiseführer nicht unbedingt notwendig ist, dann ist sicher der Reiseführer von Marco Polo eine gute Wahl.

Wanderführer von Sunflower Books

Dieses Büchlein (Format DIN A6 Umschlag) ist das englische Pendant zum Rother Wanderführer. Das Autorenpaar John und Pat Underwood haben 1980 den ersten Wanderführer für Madeira herausgegeben und damit das Wandern auf Madeira noch bekannter gemacht. Im Buch werden außerdem auch ein paar Autotouren beschrieben. (Anscheinend gibt es das Buch nur noch gebraucht.)

Reiseführer Madeira von Sunflower Books

Bücher über die Natur auf Madeira*

Botanischer Reiseführer „Was hier alles wächst“ von Susanne Lipps

Dieses Buch beschäftigt sich mit den zahlreichen Pflanzen Madeiras. Sehr hilfreich für jeden irgendwie botanisch interessierten Urlauber, der gern wissen möchte, welche Pflanze er gerade vor sich hat. Autorin ist wieder Susanne Lipps, die auch den Madeira Reiseführer von DuMont geschrieben hat.

Naturführer Madeira "Was hier alles wächst!" von Susanne Lipps

„Gardens of Madeira“ von Gerald Luckhurst

Von diesem Buch hatte ich zufällig gelesen. Es wurde empfohlen als das beste Werk über die zahlreichen schönen Gärten auf Madeira. (Nach langem Zögern habe ich es dann auch bestellt. Gezögert deshalb, weil es derzeit nur gebraucht und nur aus dem Ausland geliefert werden kann.) Es ist also ein kleiner Schatz ;)

Autor Gerald Luckhurst beschreibt detailliert auf knapp 180 Seiten 29 Gärten auf Madeira, die er zum Teil sogar selbst geplant hat. Nicht alle Gärten sind öffentlich zugänglich. Das Buch ist im Londoner Verlag „Frances Lincoln Limited“ erschienen. Der Autor lebt in Portugal und hat auch schon ein Buch über Sintra geschrieben. Das würde mich natürlich auch interessieren, denn auch Sintra ist einfach magisch.

Die passende Madeira-Lektüre: Reiseberichte, Romane und Krimis*

Um sich auf Madeira einzustimmen (oder lesend mal dorthin zu verschwinden), eignen sich diese Bücher besonders gut:

„Frühstück mit Walen“ von Issi Fritsch

Issi Fritsch und ihr Mann sind vor ein paar Jahren von Hamburg nach Madeira ausgewandert. In diesem Buch beschreibt sie ihre Erfahrungen mit dem Auswandern, den portugiesischen Eigenheiten und viele schöne Details der Insel. (gibt es auch als Kindle-eBook)

„Das Lied der Sturmvögel“ von Anna Levin

Ein Roman, der auf Madeira spielt. Empfehlung der Madeira-Freunde. Allein schon dieses schöne Cover …

„Das Haus auf der Blumeninsel“ von Christiane Lind

Ein weiterer Roman, der auf Madeira spielt. Madeira scheint mit seinen Bergen und atemberaubenden Landschaften für viele ein Ort der Inspiration zu sein. Für mich natürlich auch.

„Mord auf der Levada“ von Joyce Summer

Der erste Madeira-Krimi von Joyce Summer. Als Taschenbuch oder im Kindle-Format. Hier im Blog werden wir bald ein Interview mit Joyce lesen können. Ich freue mich!

Jetzt wünsche ich dir viel Vorfreude beim Planen und Lesen!

Berit

PS: Möchtest du dich mit Madeira-Freunden austauschen? Dann werde doch Mitglied unserer Facebook-Gruppe! Wir sind alle total nett :) und können richtig gut Fragen zu unserer Lieblingsinsel beantworten. Komm vorbei!

[Diese Seite wurde im Juli 2017 aktualisiert: Ergänzung um weitere Reiseführer und den Bereich „Madeira-Lektüre“.]

Amazonlinks sind Partnerlinks.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

3 Kommentare

  1. Vielleicht noch einen Zusatz zu den GPS-Tracks des Rother Wanderführers, viele Wanderungen auf Madeira sind aufgrund der Orientierung an den Höhenlinien und dem Mangel an Alternativen in der Regel eindimensional, die Tracks und das Mitführen eines GPS meistens überflüssig.
    Autoroutingfähige Navis können im verwinkeltem Stadtbereich oberhalb von Funchal durchaus erhöhten Interpretationsspielraum zeigen.

  2. Marc Stilke sagt

    Liebe Berit, danke für Deine tollen Tips in dem Blog. Ich werde Ende Januar für ein Wochenende auf Madeira sein und plane, einen Tag von Funchal aus per Auto/Jeep über die Insel zu fahren. Welche Orte/Tour würdest Du empfehlen, denn die Insel ist ja zu groß , um alles zu sehen?
    Liebe Grüße
    Marc

    • Lieber Marc, Madeira an einem Tag … das ist mal eine Herausforderung.

      Ein paar Gedanken zu einer Inselrundfahrt:

      2 Varianten von Funchal bis Porto Moniz

      1. Funchal > Sao Lourenco (Halbinsel im Osten – Aussichtspunkte) > an der Nordküste entlang über Santana und Sao Vicente bis > Porto Moniz (Lavabecken angucken)

      2. Funchal > Pico Arieiro (zweithöchster Berg mit toller Aussicht) > über Ribeiro Frio (kleiner Abstecher zu den Balcoes (Aussicht) möglich, ist aber oft recht voll) weiter zur Nordküste Richtung Santana bis nach > Porto Moniz
      (Lavabecken angucken)

      2 Varianten von Porto Moniz zurück nach Funchal

      1. Von Porto Moniz über die > Hochebene Paul da Serra (sehenswert) vorbei an Rabacal (25 Quellen) in Richtung Ribeira Brava > Abstecher zur Aussichtsplattform Cabo Girao > Funchal

      2. Von Porto Moniz weiter zum > Aussichtspunkt/Leuchtturm Ponta do Pargo > weiter die Südküste entlang in Richtung Ribeira Brava > Abstecher zur Aussichtsplattform Cabo Girao > Funchal

      Mit einer Karte kannst du die Punkte bestimmt gut nachvollziehen.

      Vielleicht hast du auch schon meinen Artikel mit den 11 Tipps für eine Woche auf Madeira gesehen, dort steht noch etwas mehr drin: Link

      Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Sonst melde dich gern noch einmal.

      Liebe Grüße
      Berit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.