Madeira, Wandern
Kommentare 6

Wandern auf Madeira: Diese Ausrüstung brauchst du.

Madeira Wandern Ausrüstung | Waldspaziergang.org

Du willst auf Madeira wandern gehen und weißt nicht genau, welche Ausrüstung du dafür brauchst? 2004, vor unserem ersten gemeinsamen Madeira-Urlaub, standen wir vor dem gleichen Problem: Was braucht man zum Wandern? Was sollen wir kaufen? Was ist überflüssig? Jetzt sind wir schlauer!

Hier kommen meine Tipps:

Diese Dinge gehören zu deiner Madeira Wander-Ausrüstung.

1. Wanderstiefel

Wanderstiefel gehören auf jeden Fall zur Madeira Wander Ausrüstung. Bei den Wanderstiefeln geht es zum einen um ein gutes Profil. Die Wanderwege auf Madeira sind oft feucht durch Regen, Nebel, kleine Rinnsale. Die Wege werden dadurch schnell rutschig. Gutes Profil gibt dir mehr Trittsicherheit.

Zum anderen stützen die Wanderstiefel deinen Fuß und Knöchel auf unebenen Wanderwegen und -pfaden. Deshalb empfehle ich auch eher Wanderstiefel als Wanderschuhe. Meine Wanderstiefel sind von Lowa*.

Denke auch an Wandersocken. Die gibt es für warmes und kaltes Klima. Wandersocken sind  besonders gepolstert an Zehen und Fersen, außerdem halten sie deine Füße warm und trocken.

2. Wanderstöcke/Trekkingstöcke

Wanderstöcke geben dir Halt und Sicherheit auf steilen und rutschigen Wegen. Mit einer Schlaufe befestigst du sie an deinem Handgelenk. Die Wanderstöcke sind höhenverstellbar wie eine Teleskopstange, damit du sie an deine Körpergröße anpassen kannst. Für die Metallspitze sind sicherheitshalber Schutzkappen mit dabei. Unsere Wanderstöcke sind von LEKI*.

Du wirst sie bestimmt nicht für jede Strecke brauchen, aber wenn, dann sind sie wirklich goldwert. Wir haben unsere für den Fall immer im Kofferraum des Mietwagens. Für den Flug lassen sich unsere Wanderstöcke in zwei Teile auseinandernehmen. Wir tun sie auf den Boden der Reisetasche ins Schuhfach (bloß nicht ins Handgepäck ;).

Madeira Wandern Ausrüstung | Waldspaziergang.org

Meine Ausrüstung: Wanderrucksack, Wanderstiefel, Wetterjacke, Wanderstöcke. Plus Sonnenhut, Sonnenbrille, Telefon und Taschenlampe.

3. Wetterjacke

Eine Wetterjacke schützt dich vor Regen und Wind. In den höheren Lagen Madeiras kannst du sie gut brauchen. Meine erste Wetterjacke war damals von Helly Hansen, sie hatte innen eine herausnehmbare Fleecejacke (super praktisch). Wenn du dir so eine Jacke anschaffen willst, suchst du am besten nach „Doppeljacke“. 

Zweite Variante: Wenn du schon eine Fleecejacke oder eine schöne Wollstrickjacke hast, dir aber der Wetterschutz fehlt, kaufst du dir einfach eine Wetterjacke ohne Futter zum Drüberziehen. So mache ich das im Moment. Fleece- oder Strickjacke an und wenn es nass oder windig wird, ziehe ich die Wetterjacke drüber. Ich habe diese hier* von Jack Wolfskin.

Typische Outdoorbekleidungs-Marken sind Jack Wolfskin, Vaude, The North Face, Schöffel, Bergans. Günstiger sind die Eigenmarken, z. B. Meru von Globetrotter.

4. Wanderrucksack

Einen Rucksack brauchst du natürlich für alles, was du so mit dir rumtragen möchtest: Trinken, Essen, Karten, Reiseführer etc.

Anfangs hatte ich zum Wandern einen normalen Eastpack-Rucksack. Dann habe ich mir einen Deuter Act Trail SL* zugelegt. Das türkisfarbene Schätzchen mit der leuchtend gelben Blume (ist übrigens ein Haargummi) habe ich jetzt auch schon ein paar Jahre. Die neuen Modelle sehen mittlerweile ganz anders aus. Der Deuter ist am Rücken speziell gepolstert, so kommt mehr Luft an die Kleidung und der Rücken schwitzt nicht mehr so unter dem Rucksack. Beim Tragen helfen die Hüftgurte und die speziell einstellbaren Schulterträger. Damit liegt die Last nicht mehr nur auf den Schultern.

In der Standfläche des Deuters ist außerdem eine Tasche, aus der man eine Regenhaube ziehen kann. Die kann man einfach schnell über den Rucksack stülpen, wenn es von oben mal wieder feucht wird.

Tipp: An vielen Wanderrucksäcken lassen sich auch die Wanderstöcke befestigen. Achte beim Kauf darauf.

5. Taschenlampe

Eine Taschenlampe oder Stirnlampe solltest du unbedingt für die vielen Tunnel dabeihaben. Mehr dazu kannst du hier lesen. Am besten hat jede Person eine eigene Lampe.

Wir haben für die Tunnel immer die kleine Fenix LD10* dabei. Ein gute Alternative scheint aber auch diese Taschenlampe von Zweibrüder* zu sein.

Ein Smartphone kann auch als Taschenlampe dienen, das ist mir aber auf dem Weg zu umständlich im Handling.

6. Wanderhose?

Ja, Wanderhose mit Fragezeichen! Für viele gehört die Wanderhose zur Wanderausrüstung. Ich habe allerdings keine (mehr). Sie sind bestimmt sehr praktisch (leicht, trocknen schnell), aber sie sprechen mich optisch überhaupt nicht an. Olaf ist begeistert von Wanderhosen.

Klar, wenn meine Jeans im Regen nass geworden sind, bleiben sie auch nass die nächsten Stunden. Das ist aber zum Glück erst ein Mal vorgekommen. Probiere die Wanderhosen einfach mal im Geschäft aus. Super praktisch sind sie auf jeden Fall, hübsch anzusehen sind sie aber (meiner Meinung nach) nicht.

Was du sonst noch für’s Wandern einpacken musst …

Die folgenden Dinge hast du bestimmt sonst auch dabei. Trotzdem hier noch mal zur Erinnerung:

  • Essen + Trinken
  • Kartenmaterial + Reiseführer
  • Sonnenschutz (Sonnenhut, Sonnenbrille, Creme)
  • Mobiltelefon für den Notfall
  • Taschenmesser*
  • GPS (nach Bedarf)
  • Kamera (nach Bedarf) inkl. Speicherkarten und Ersatzakku, wenn vorhanden

*Wenn du noch einen passenden „Reisebegleiter“ suchst: Mein Kollege Christoph betreibt eine Ratgeberseite für Schweizer Taschenmesser.

Viel Spaß beim Wandern!

Das waren meine Tipps für deine Madeira Wanderausrüstung. Du siehst, es ist nicht wirklich viel. Aber diese wenigen Dinge sind wirklich wichtig für deine Sicherheit und dein Wohlbefinden. Und wenn du erst einmal alles beisammen hast, bist du gut gerüstet für deine nächsten Urlaube.

Hab ich was vergessen? Dann schreibe es bitte in die Kommentare ↓, ich freue mich darüber.

Viel Spaß auf Madeira wünscht dir

Berit

PS: Möchtest du dich mit Madeira-Freunden austauschen? Dann werde doch Mitglied unserer Facebook-Gruppe! Wir sind alle total nett :) und können richtig gut Fragen zu unserer Lieblingsinsel beantworten. Komm vorbei, wir freuen uns!

* Amazonlinks sind Partnerlinks.

Kategorie: Madeira, Wandern

von

Hi, ich bin Berit. Ich liebe Madeira und alles, was grünt und blüht. Hier auf Waldspaziergang.org findest du eine Menge Infos für deinen Madeira-Urlaub und andere naturschöne Gegenden Europas. Komm mit an die Levadas, durch Wälder, über Berge und Ozeane.
Starte hier.

6 Kommentare

  1. Hallo Berit,
    ich habe für meinen Neuseelandtrip eine Fjällräven 1000 gekauft. Sie ist sandfarben, hat einen prima Schnitt, einige praktische Taschen und ist mückendicht (dafür steht das 1000, ich hatte Angst vor den fiesen Sandflies). Sie hat eine Einheitslänge, die Beine musst Du also ggf. kürzen. Ich bin sehr begeistert von der Hose. Hätte ich anfangs nicht gedacht, aber einmal probiert und gekauft.
    LG Simone

    • Hallo Simone,

      ich habe auf der Webseite von Fjallräven gleich mal geguckt. Ist deine Wanderhose aus dem G-1000 Material? Die Beschreibung „geräuscharm“ fand ich witzig, denn das stimmt ja, Wanderhosen können ganz schön rascheln. Wenn sie gegen die Sandflies helfen, ist das auf alle Fälle prima.

      Ich habe schon mal Olafs Wanderhosen anprobiert (tatsächlich passen wir beide in die gleiche Größe, obwohl ich viel mehr Schokolade und Kekse esse ;), und ja, sie sind schön leicht und bequem, die Wanderhosen. Ich kann mich nur mit dem Look nicht anfreunden …

      Liebe Grüße
      Berit

  2. Tomi sagt

    Danke für Deine Ausführungen. Wir möchten im September das erste Mal nach Madeira zum Wandern gehen. Hatte nach „Madeira Wanderstöcke“ gegoogelt und bin auf deiner Seite gelandet. Hat sich somit beantwortet. War mir auf Grund der schmalen Wege neben der Levadas (zumindest was man an Fotos so sieht) nicht sicher ob die vieleicht mehr hindern wie nützen.

    • Hallo Tomi,

      ich verstehe, was du meinst. Auf geraden, trockenen Wegen wirst du die Wanderstöcke nicht brauchen. Sie bringen dafür wirklich viel Sicherheit bei Steigungen und rutschigem Untergrund. Ich wünsche euch viel Erfolg beim Planen und natürlich eine tolle Zeit auf Madeira! ;)

      Liebe Grüße
      Berit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.